Musiksommer in Homburg - Bild: Stephan Bonaventura

An diesem Wochenende geht der Musiksommer auf dem Historischen Marktplatz in Homburg weiter. Auf der Bühne zu sehen sind bei „Querbeat“ am Freitag ab 19 Uhr die „Bazurto All Stars“, den Jazz-Frühschoppen am Samstag ab 11 Uhr gestaltet die „Allotria Jazzband“.

Die „Bazurto All Stars“ wurden 2009 im Herzen von Cartagena, Kolumbien, im Epizentrum der karibischen und afrikanischen Kultur gegründet. Bekannt sind die sieben Musiker als pure Partymaschine und gelten als angesagte Cumbia-Bands in ihrer Heimat. Obwohl die Gruppe mittlerweile großer Vertreter von Champeta ist, fand sie ihre musikalische Inspiration in ganz unterschiedlichen Genres, vom amerikanischen Hip-Hop bis zum kolumbianischen Vallenato und Cumbia hin zu Reggae und Rock. Bei Youtube haben sich die „Bazurto All Stars“ eine Fanbase aufgebaut, mehrere Millionen Aufrufe hatten ihre Hits „El Bololó“ und „La Pupileta“, letzterer wurde als offizieller Titel für den Karneval in Barranquilla 2016 ausgewählt. Sie gewannen mehrere Preise und touren seit ein paar Jahren durch Europa und die USA.

Bazurto All Stars – Bild: Frankie Jazz

Die „Allotria Jazzband“ aus München ist seit vielen Jahren eine der renommiertesten Gruppen der traditionellen Jazzszene in Deutschland. In der Stilrichtung Dixieland und Swing spielen sieben exzellente Solisten Kompositionen der 20er- und 30er-Jahre auf höchstem Niveau unter dem Markenzeichen „The Nine Notes of Classic Jazz“. Neben den ausgefeilten musikalischen Charakteren der Musiker sorgen eigene Arrangements des 7-Mann-Orchesters und der 4-stimmige Bläsersatz mit zwei Trompeten für den unverwechselbaren Sound einer kleinen Big Band. Die „Allotria Jazzband“ ist mit unzähligen internationalen Auftritten, darunter mehr als 30 Tourneen in den USA und Kanada, in Sachen „klassischer Jazz“ Deutschlands Exportschlager Nr. 1.

Allotria Jazz Band – Foto: Sascha Kletzsch

Wie in der Vergangenheit, werden auch diesmal verkehrliche Anpassungen anlässlich des Musiksommers fällig. So bleibt der Historische Marktplatz nach Beendigung des Freitag-Wochenmarkts als Parkfläche gesperrt. Für die Reihe Querbeat (freitags) kann es aufgrund erhöhten Besucheraufkommens im Bereich des Marktplatzes zu Straßensperrungen ab der Einmündung St. Michael-Straße kommen, für samstags sind keine Sperrungen vorgesehen.

Das Programmheft zum Musiksommer ist im Kulturamt und in vielen Geschäften der Homburger Altstadt erhältlich. Alle Informationen sind auch unter www.musiksommer-homburg.de zu finden.

Vorheriger ArtikelHomburgs Schiedsmann bietet Präsenz-Sprechstunde an
Nächster ArtikelManfred Ecker ist neuer Ortsvertrauensmann für Erbach-Nord und Reiskirchen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.