Nach der Pause am Wochenende geht es für den FC 08 Homburg heute gegen den SC Freiburg II wieder um Punkte, wenn um 18:30 Uhr im Möslestadion wieder der Ball rollt. Mit einem Dreier könnten die Grün-Weißen einen großen Schritt in der Tabelle machen. 

Am Wochenende hatte der FCH spielfrei, genug Zeit also, um sich gedanklich auf den kommenden Gegner vorzubereiten. Trainer Jürgen Luginger nutzte die Gunst der Stunde, um die Breisgauer bei ihrem Gastspiel an der Kaiserlinde in Elversberg zu beobachten. „Sie sind schwer zu bespielen. Es wird also für uns ein interessantes Spiel und wir müssen eine top Leistung zeigen, um die drei Punkte zu holen“, richtet Luginger mahnende Worte in Richtung seiner Mannschaft. Dabei sollte im Breisgau aber schon die maximale Punkteausbeute für die Grün-Weißen rauskommen, will man der Musik nicht schon zu Beginn der Runde hinterherlaufen.

Die Breisgauer sind allerdings eher mäßig in die Runde gestartet. Zum Saisonstart gab es beim Bahlinger SC eine 2:0-Niederlage, eine Woche später musste man sich Kickers Offenbach mit 1:2 geschlagen geben. Und am Wochenende gab es unter den Augen von Jürgen Luginger ein 0:0 an der Kaiserlinde: „Ich sie gegen Elversberg gesehen. Freiburg ist eine sehr starke Mannschaft, die auch gegen Offenbach nur unglücklich verloren hat. Sie zeigen durchweg eine geschlossene Mannschaftsleistung mit schnellen Spielern im Angriff.“ 

Im Sturm dürfte Patrick Dulleck und Marcel Carl gesetzt sein. Auch wenn Carl in den bisherigen zwei Spielen ohne Torerfolg blieb, stimmen die Leistungen durchsaus optimistisch, scheint von der Spielanlage her die richtige Ergänzung zu seinem Kollegen im Angriff zu sein. Im Mittelfeld dürften Thomas Steinherr, Christian Telch, Patrick Lienhard und Ihab Darwiche auflaufen. Weiterhin wird noch Kevin Maek wegen seiner Sperre aus dem Auftaktspiel fehlen. In der Innenverteidigung dürften also Jan Eichmann und Stefano Maier gesetzt sein, zumal der mögliche Ersatz, Maurice Springfeld, mit Knieproblemen verletzungsbedingt ausfällt. 

Ein dickes Fragezeichen steht allerdings hinter Keeper David Salfeld. Anfang der Woche musste der Torhüter der Grün-Weißen verletzungsbedingt aussetzen, ein möglicher Einsatz entscheidet sich erst heute. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.