Anzeige

In der Nacht auf Samstag, den 19. März, wurde gegen Mitternacht eine dunkle Mercedes-Benz C-Klasse mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der Bexbacher Straße in Homburg, aus Richtung A6 kommend, in Fahrtrichtung Stadtmitte, geführt. Das Fahrzeug fiel in Höhe der Berliner Straße einem Streifenkommando auf, welches sofort die Verfolgung aufnahm.

In der Folge wurde das Fahrzeug zunächst weiter mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit, über die rot zeigende Ampel an der Einmündung Bexbacher Straße/ Breslauer Straße sowie Bexbacher Straße/ Zum Lappentascher Hof geführt, bevor das Fahrzeug über die rot zeigende Ampel an der Einmündung Lappentascher Straße/ Bexbacher Straße nach links in die Lappentascher Straße gesteuert wurde. Alle Anhaltesignale wurden ignoriert.

Anzeige

Durch das Fahrzeug wurden im zweispurigen Bereich der Bexbacher Straße andere Verkehrsteilnehmer überholt. Zudem führte das Fahrzeug vor allen drei Einmündungen eine Vollbremsung durch und beschleunigte in der Folge wieder. Der Sichtkontakt zu dem Fahrzeug riss unmittelbar danach ab. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, oder Fahrzeugführer, die durch die Fahrweise des v.g. Pkw gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der Polizei in Homburg (06841-1060) in Verbindung zu setzen.

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelGefahren im Straßenverkehr zum Frühjahrsbeginn: Anpassung an die Sommerzeit für viele Autofahrer schwierig
Nächster ArtikelKindertheater im Saalbau – Gespielt wird ein Stück über Mut und Zivilcourage

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.