Symbolbild

Am Donnerstag, 22. April, um 15.18 Uhr kam es auf der Bexbacher Straße in Homburg zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 55-jähriger PKW-Fahrer befuhr mit seinem schwarzen Ford Mondeo (DO-Kennzeichen) die Bexbacher Straße aus Richtung Homburg Innenstadt kommend in Fahrtrichtung Bexbach auf der rechten der drei Fahrspuren.

Ein 51 jähriger Autofahrer befuhr mit seinem blauen Skoda Roomster (IGB-Kennzeichen) die Pappelstraße aus Richtung „Am Wasserturm“ kommend in Richtung Bexbacher Straße. Im dortigen Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider PKW. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden; sie waren nicht mehr fahrbereit. Der 51-Jährige wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und musste aufgrund der Deformierung der Fahrerseite von der Feuerwehr aus dem PKW befreit werden.

Während der Verkehrsunfallaufnahme war jeweils eine der beiden Fahrspuren in Richtung Bexbach und in Richtung Homburg gesperrt. Beide Fahrzeugführer gaben an, bei Grün bzw. Gelb die Lichtsignalanlage passiert zu haben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Homburg, unter Tel. 06841/1060, in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelDas gilt jetzt – Landesregierung passt Corona-Verordnung nach Bundesgesetz zur Notbremse an
Nächster ArtikelCOVID-19 Fallzahlen – Keine Saarlandzahlen mehr ab Samstag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.