Nach einem gelungenen Veranstaltungswochenende im Homburger Saalbau mit dem Titel „Charly und die Schokoladenfabrik“ im vergangenen April, geht es für die Ballettabteilung der Homburger Narrenzunft e.V. nun in die wohlverdienten Sommerferien. Zeit zum Ausspannen und Abschalten. Dies gilt nicht nur für alle Tänzerinnen und Tänzer der Abteilung, sondern auch für die beiden sehr engagierten Tanzpädagoginnen Rebecca Heib und Eva Lajko.

Foto: Tobias Gölzer

Natürlich ist der Ballettsaal der Abteilung nicht die ganzen Ferien über geschlossen. Mit einem Ferienprogramm in den letzten drei Ferienwochen bieten die Tanzpädagoginnen allen Mitgliedern und Interessierten die Möglichkeit zum Trainieren. Von der Tänzerischen Früherziehung über den klassischen Ballettunterricht bis hin zum Ballett-Workout und dem neusten Kursangebot der Abteilung „Full Body Stretch“ (Leitung: R. Heib).

Foto: Tobias Gölzer

Die Sommerpause hat sich die Ballettabteilung in diesem Jahr redlich verdient. Denn nach den beiden großen Aufführungen durch die Schokoladenfabrik sowie dem Auftritt der Tänzerischen Früherziehung von Eva Lajko am Kinder- und Familienfest in Homburg mit zwei wunderschönen Tänzen in eigens dafür geschneiderten Kostümen (Schneiderin: Manuela Jung), stehen für die Abteilung nach den Ferien noch weitere Termine im Veranstaltungskalender.

Der erste große Auftritt nach den Sommerferien ist eine Tanzeinlage der Erwachsenen- Gruppe (Choreografie: Rebecca Heib) auf dem Biosphärenfest in Homburg/Einöd am 25.August. Mit Freude beteiligt sich die Abteilung Anfang September wieder am Projekt „Schule und Verein“, organisiert vom Stadtverband für Sport Homburg e.V.. Dieses Jahr haben im Rahmen des Projektes alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Langenäcker in Homburg-Erbach die Möglichkeit, sich neben vielen anderen Sportarten auch im klassischen Tanz auszuprobieren.

Im November geht es weiter mit dem Kinder- und Familienkonzert des Homburger Sinfonieorchesters. Auch hier arbeitet die Tanzpädagogin Rebecca Heib mit einigen Tänzerinnen an einer wunderbaren Choreographie, um das Orchester am Konzert tänzerisch zu unterstützen. Wir sind sehr gespannt darauf!

Jeder Auftritt ist natürlich freiwillig und kein „Muss“. Eine Schnupperstunde ist jederzeit möglich. Weitere Infos unter: Abteilungsleitung Michaela Masseli, Tel.: 06841-7393177, Email: ballett@homburgernarrenzunft.de

Foto: Tobias Gölzer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.