Anzeige
Anzeige
Anzeige
“Herein, herein, wir laden alle ein”: Mit diesem kleinen Lied wurden die Gäste von einer Kindergartengruppe begrüßt. Noch am alten Standort untergebracht, sollen diese schon bald im Ersatzneubau des katholischen Kindergartens St.Michael für Leben sorgen und ein neues Zuhause finden. Und der beim Richtfest gewonnene Eindruck kann sich sehen lassen, wie auch Pfarrer Markus Hary mit Freude in seiner Begrüßungsrede feststellt: „Wir haben hier zukünftig einen wunderschönen Platz für unsere Kinder!“
Geschmückt mit einem Richtbaum lies es sich Zimmermeister Martin Höllein auch nicht nehmen, ganz dem Brauch Richtfest_Kita_06.06.16_10entsprechend, den Dank an die Bauherren und die besten Wüschen für die Zukunft auszusprechen. Und als gutes Omen: das traditionell nach dem Richtspruch geworfenen Glas ist zersprungen. So drückten auch die politischen Vertreter wie Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind, Landrat Dr.Theophil Gallo und, als Vertreter von Minister Commercon, vom Ministerium für Bildung und Kultur Dirk Schäffner ihre Freude und Glückwünsche für die bisher geleistete Arbeit aus.
Seit Ende 2015 laufen die Bauarbeiten am Ersatzneubau des katholischen Kindergartens am neuen Standort am Homburger Forum. Insgesamt 78 Plätze sollen entstehen: Zwei Kindergartengruppen mit jeweils 18 Kindern, eine gemischte Gruppe (Hortkinder) mit weiteren 18 Kindern sowie zwei Kinderkrippengruppen mit jeweils zwölf Kindern. Insgesamt wurden dabei 2,4 Millionen Euro in den neuen Standort investiert. Dabei steuerte die Stadt Homburg 900.000 Euro und der Saarpfalz-Kreis 700.000 Euro bei. An Landesmittel konnten 800.000 Euro bereit gestellt werden.
Richtfest_Kita_06.06.16_15Das besondere an dem Neubau: überwiegend wurde als Baumaterial Holz verwendet. Dazu Architektin Daniela Sachs-Rollmann: „Ich muss mich bei meinem Team und bei allen Beteiligten bedanken. Durch die Unterstützung aller konnten wir hier zügig voranschreiten und die Anforderungen, im Sinne der Bauherren, alle umsetzen.”
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelReisepässe liegen im Rathaus bereit
Nächster ArtikelDas Projekt „Garten der Begegnung“ der Stadtteilkonferenz Erbach – Fahrt nach Karlsruhe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.