Symbolbild
Anzeige

Die GRÜNE Europaabgeordnete Jutta Paulus und die GRÜNEN Homburg laden am Freitag, 21. Oktober um 17:30 Uhr, zu einer Veranstaltung ein. Thema: Regionale Transformationsprozesse gestalten.

“Klimawandel und Energiekrise haben Auswirkungen bis in den privaten Bereich. Die notwendige Umgestaltung stellt auch industrielle und gewerbliche Sektoren, sowie die gesamte Infrastruktur vor große Aufgaben. Um die Zukunft zu bewältigen, ist es unabdingbar, nachhaltig zu investieren, statt erhalten zu wollen, was keine Zukunft mehr hat. Gerade in unserer Region mit ihren ungelösten Strukturproblemen ist es wichtig, den Transformationsprozess vernünftig zu gestalten.”, so die Grünen Homburg in der Veranstaltungsankündigung.

Anzeige

Jutta Paulus, die für die GRÜNEN im europäischen Industrieausschuss sitzt, wird von europäischen Blockaden, Hindernissen und Möglichkeiten berichten. Ergänzend spricht Winfried Anslinger, GRÜNEN Stadtrat und Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Energie der Saargrünen, zur regionalen und lokalen Situation. Sein Thema: “Traditionsverhaftet und zunkunftsvergessen: Das Desaster der saarländischen Energiepolitik”.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Termin: 21.Oktober, 17:30 Uhr, Sälchen der ev. Friedenskirche, Remigiusstr. 33, Homburg/Beeden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelDeutschlandpremiere für das Irish Folk Festival in Homburg
Nächster ArtikelPolitische Rahmenbedingungen für Rechenzentren am Standort Deutschland verbessern

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.