Symbolbild

Noch immer macht jede dritte Frau irgendwann in ihrem Leben Gewalterfahrungen. Zum Zeichen der Solidarität und gegen seelische, körperliche oder sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen wird am Valentinstag 2021, in vielen Städten weltweit getanzt – auch in Neunkirchen und weiteren Städten des Saarlands. Das geschieht unter dem Motto: „One Billion Rising“ – zu Deutsch „Eine Milliarde erhebt sich“.

In Zeiten der Pandemie können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht persönlich treffen, daher erfolgt in diesem Jahr ein Aufruf zum digitalen Tanzen. Zu diesem digitalen Tanzflashmob am 14. Februar laden zahlreiche Frauenbeauftragte, darunter auch Anke Michalsky von der Stadtverwaltung Homburg, gemeinsam ein. Die entsprechende Anmeldung für den kommenden Sonntag ist möglich bei: https://frauenmantel-ev.de/one-billion-rising-2021/).

Covid 19 isoliert viele Menschen. Die Familien leisten tagtäglich einen Kraftakt. Die Wohnung ist Spielplatz, Klassenraum und Arbeitsplatz in einem. Dazu kommen Ängste um den Arbeitsplatz. In dieser Ausnahmesituation kann es schnell zu Streitigkeiten kommen, lautes Schreien vielleicht auch mehr…. In Gemeinschaften, in denen es bereits zu häuslicher Gewalt kommt, kann sich die Situation für die Frauen und Kinder noch verschärfen. Daher appellieren auch die Frauenbeauftragten des Landkreises und der Kreisstadt Neunkirchen, des Jugendtreff Haus am See Wiebelskirchen und die KVHS Neunkircheauch an Nachbarn, Bekannte und Freunde von Betroffenen. Schauen Sie nicht weg, melden Sie Übergriffe der Polizei oder kontaktieren Sie entsprechende Beratungsstellen.

Zusätzlich wird an diesem Samstag, 13. Februar, von 16 bis 16.30 Uhr ein digitales Tanztraining über die Cloud der KVHS Neunkirchen angeboten. Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich, um die Zugangsdaten zu erhalten und erfolgt bei: kvhs@landkreis-neunkirchen.de bis zum 12. Februar um 12 Uhr. Die Frauenbeauftragten des Landkreises und der Kreisstadt Neunkirchen, der Jugendtreff Haus am See Wiebelskirchen und die KVHS Neunkirchen laden dazu gemeinsam ein. Rückfragen können an Heike Neurohr-Kleer, Tel.: 06824 / 906-7142 oder Mail: h.neurohr-kleer@landkreis-neunkirchen.de gerichtet werden.

 

Vorheriger ArtikelDen Supergau verhindern – Verwaltung treibt das Thema Grünschnittplatz voran
Nächster ArtikelEin Viertel der 46- bis 90-Jährigen treibt weniger Sport als vor der Pandemie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.