Symbolbild
Anzeige

Die katholische Pfarrei Heilig Kreuz lädt zusammen mit dem Pfadfinderstamm DPSG Camino Homburg alle Menschen guten Willens zu einer Friedenslichtfeier ins Homburger Weihnachtsdorf ein. Beginn ist am Mittwoch, 14. Dezember, um 18 Uhr auf dem Christian-Weber-Platz. Es werden Dauerlichter zum Kauf angeboten.

Seit 1986 entzündet jedes Jahr ein Kind ein Friedenslicht an der Geburtsgrotte Jesu und gibt es weiter. Das Friedenslicht reist von Bethlehem über Wien bis nach Speyer. Im Speyerer Dom wird es am dritten Adventssonntag von den Pfadfindern der DPSG Stamm Camino abgeholt und nach Homburg gebracht.

Das Friedenslicht soll ein hoffnungsvolles Zeichen sein, gerade in einer Zeit, die geprägt ist vom Ukraine-Krieg, aber auch vielen anderen kriegerischen Konflikten auf der Erde.
Die diesjährige Friedenslichtaktion steht unter dem Motto „Frieden beginnt mit Dir.“ Alle, die das Friedenslicht weitergeben sollen zu Friedensbringern werden.

Neben der Friedenslichtfeier auf dem Christian-Weber-Platz gibt es in der Pfarrei Heilig Kreuz noch zwei weitere Gottesdienste mit der Aussendung des Friedenslichtes aus Bethlehem: am Dienstag, 13. Dezember, um 17.30 Uhr in der Kirche Mariä Himmelfahrt Kirrberg, Kirchbergstr. (gestaltet von der katholischen Kindertagesstätte Kirrberg) und am Samstag, 17. Dezember, um 18 Uhr in der Kirche Maria Hilf Bruchhof, Rosenstraße (gestaltet vom Familienkreis Maria Hilf Bruchhof-Sanddorf).

Anzeige
Vorheriger ArtikelLesezeit im Saalbau: Mit Charles Dickens geht’s in die Weihnachtspause
Nächster ArtikelSpendenlauf brachte 1600 Euro ein: Gemeinschaftsschule Kirkel zeigt sich solidarisch mit Menschen in der Ukraine

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.