Bild: Bundespresseamt

Auf Einladung des direkt gewählten Bundestagsabgeordneten Esra Limbacher (SPD) sind zahlreiche ehrenamtlich Aktive der freiwilligen Feuerwehren aus dem Saarpfalz-Kreis zu einer politischen Bildungsreise nach Berlin gekommen.

Mit einer Delegation von knapp 50 Personen waren die Feuerwehrleute vier Tage lang in der Hauptstadt und unter anderem im Deutschen Bundestag zu Gast. Für Limbacher ist die Einladung von Besuchergruppen Ehrensache:

„Die freiwilligen Feuerwehren im Saarland stellen mit ihren ehrenamtlichen Mitgliedern eine tragende Säule im Bereich der Gefahrenabwehr dar. Sie retten Leben, beschützen unser Hab und Gut und sind immer an Ort und Stelle, wenn es im wahrsten Sinne des Wortes brennt. Daher war es für mich ein besonderes Anliegen als Zeichen der Anerkennung für dieses tagtägliche Engagement, Vertreterinnen und Vertreter aus den Löschbezirken meines Wahlkreises zu den ersten Bildungsfahrten in meiner Amtszeit als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter nach Berlin einzuladen.“

Unter den Teilnehmern der ersten Fahrt nach Berlin waren neben zahlreichen Löschbezirksführern auch der Kreisbrandinspekteur des Saarpfalz-Kreises Uwe Wagner, Landesbrandinspekteur Timo Meyer und der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Manfred Rippel.

Quelle: Büro Esra Limbacher

Vorheriger ArtikelNach Sieg im Top-Spiel: FCH möchte gegen Walldorf dritten Dreier in Folge einfahren
Nächster ArtikelMit 50plus fit für den Beruf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.