Symbolbild

„Für die Bildung zählt jeder Tag. Deshalb muss das Ziel sein, das neue Schuljahr mit so viel Normalität wie möglich zu beginnen. Präsenzunterricht im Klassenverband ist für Schülerinnen und Schüler die größtmögliche Normalität: ein vertrautes Lernumfeld, Freunde und direkte Kommunikation mit Lehrerinnen und Lehrern“, so die bildungspolitische Sprecherin der FDP Saar Kirsten Cortez.

Kirsten Cortez de Lobao (FDP)
Quelle: saarlouis.fdp-saar.de

Abstand halten, Hände waschen und Mund-Nase-Schutz tragen – diese Regeln gelten auch an den Schulen. „Die Bildungsministerin muss jetzt Klarheit schaffen, dass auf dem Schulgelände und in den weiterführenden Schulen auch im Unterricht nun die Maskenpflicht gilt. Das ist ein kleiner Akt des Einzelnen im Interesse aller Menschen. Damit werden die vielen guten Konzepte flankiert, die Schulen bereits erprobt haben“, so Cortez weiter.

Der Präsenzunterricht an den Grundschulen ermögliche Schulanfängerinnen und Schulanfänger den Einstieg in den Schulalltag, der das Fundament für den Bildungserfolg legt. Jeder Tag, an dem qualitativ hochwertiger und sicherer Unterricht für unsere Kinder angeboten werden kann, sei ein gewonnener Tag für die Chancengerechtigkeit.

„Für den Fall, dass die Infektionszahlen Präsenzunterricht zeitweise nicht zulassen, muss weiterhin auf digitalen Unterricht umgestellt werden. NRW hat bei der Digitalisierungsoffensive mehr getan und beispielsweise für alle Lehrkräfte ein mobiles Endgerät angeschafft. Hier muss das Saarland aufholen“, so die bildungspolitische Sprecherin abschließend.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.