Manfred Lenz (†) - Foto: FCH

Kaum ein anderer Name steht so für den Homburger Fußball und die erfolgreichen Jahre der einst kleinsten Bundesligastadt: Manfred Lenz hat den FC 08 Homburg geprägt – als Spieler, als Funktionär und als Mensch. Gestern Abend ist Manfred Lenz nach langer schwerer Krankheit im Alter von 73 Jahren verstorben.

Mehr als 500-mal streifte Manfred „Manni“ Lenz von 1973 bis 1986 das Trikot des FC 08 Homburg über. In dreizehn Jahren traf er in 421 Punktspielen 122-mal ins gegnerische Tor. Keiner lief öfter für die Grün-Weißen auf, keiner erzielte mehr Tore. Dazu gesellen sich noch etliche Pokal- und sonstige Pflichtspiele sowie unzählige Vorbereitungs- und Freundschaftsspiele. Zu den größten Erfolgen gehören unter anderem die Deutsche Amateurmeisterschaft 1983 und der Aufstieg in die Bundesliga 1986.

Der gebürtige Pfälzer spielte sich in die Herzen der Fans und wurde ein ganz Großer des Homburger Fußballs. Er war ein Vorbild auf und neben dem Platz. Ein absoluter Führungsspieler, der immer dahin ging, wo es wehtat. Manni übernahm Verantwortung, gab alles für seinen Verein. Vom Sturm ins Mittelfeld und auf die Liberoposition, der elegante Techniker war sich für keine Position zu schade.

Nach seiner aktiven Karriere als Spieler sprang der ehemalige Mannschaftskapitän und Mittelfeldregisseur drei Mal innerhalb von fünf Jahren (1990-1995) als Trainer bei den abstiegsbedrohten Grün-Weißen ein. In der Saison 2000/01 bis August 2002 half Lenz seinem Verein in schwierigen Zeiten als sportlicher Leiter. Nach dem Rücktritt von Peter Rubeck übernahm er noch mal für eine Woche das Training, ehe Gerd Warken das Ruder übernahm.

Seit 2013 trat Manfred Lenz zunächst als Berater und später als Repräsentant des FC 08 Homburg auf. Krankheitsbedingt zog sich die Homburger Fußballlegende in den letzten Jahren von seinen Ämtern zurück, war jedoch wann immer es möglich war regelmäßiger Gast im Waldstadion. Er ließ es sich nicht nehmen, seinen FC 08 Homburg zu unterstützen. Sein Herz schlug bis zuletzt Grün-Weiß. Nach langer schwerer Krankheit ist Manfred Lenz am Mittwochabend im Alter von 73 Jahren verstorben.

„Der FC 08 Homburg ist zutiefst erschüttert und sehr traurig über die Nachricht vom Tod seines ehemaligen Spielers, Funktionär und Freund Manfred Lenz. Dafür möchten wir seinen Angehörigen unser aufrichtiges Mitgefühl und tiefe Anteilnahme aussprechen. Manfred Lenz war ein Vorbild für uns alle, wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.“

 

Vorheriger ArtikelSaarbrücken | Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Nächster ArtikelFerienfreizeit Saarpfalz schafft es ins Finale um den Deutsch-Polnischen Jugendpreis

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.