Es ist ein Erfolg für Bürgermeister Christian Prech und seine Stadt. Schon in den Jahren 2016 und 2017 hat sich die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bexbach für freies W-LAN und eine entsprechende EU-Förderung eingesetzt.

Während in den umliegenden Kommunen, wie zum Beispiel Kirkel und Homburg, inzwischen freies W-LAN an öffentlichen Plätzen längst umgesetzt wurde, gab es für den Vorschlag der CDU seinerzeit keine Mehrheit. Das gehört jetzt der Vergangenheit an. Denn die CDU blieb dran und beantragte 2019 erneut, dass sich Bexbach bei der Ausschreibung des Programms „WiFi4EU – FREIES WLAN FUER EUROPA“ bewirbt und ebenfalls europäische Fördergelder bekommt.

Freies WLAN gibt es in vielen Bereichen der Homburger Innenstadt

„Wir können es uns nicht erlauben, dass andere Kommunen links und rechts an uns vorbeiziehen und Fördergelder abgreifen, ohne dass wir ein Stück vom Kuchen bekommen. Es ist an der Zeit Projekte schneller umzusetzen, statt Probleme zu suchen. Bürgermeister Christian Prech hat gezeigt, dass er genau das kann, dafür sind wir ihm dankbar.“, so Dr. Karl-Heinz Klein, der Fraktionschef der CDU im Stadtrat von Bexbach.

Bürgermeister Christian Prech – Foto: Gerhard-Welter

Auch Moritz Aulenbacher, Chef der Jungen Union Bexbach freut sich, dass das originäre Anliegen der Jungen Union endlich umgesetzt wurde. „Klar haben die Menschen in Zeiten von Corona andere Sorgen als freies W-LAN, aber es wird auch eine Zukunft geben, in der wir wieder auf dem Marktplatz zusammen in Cafés sitzen und hierfür stellen wir die Weichen mit Fördergeldern der EU.“

 

Vorheriger ArtikelJubiläumssitzung: Ein Ver­fas­sungs­or­gan – 1000 Sit­zun­gen
Nächster Artikel„Ein Türöffner, den ich brauchte“ – Mit Mentoring im Beruf (wieder) durchstarten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.