Oberbürgermeister Ulli Meyer, Christian Weber und Daniel Steis tauschen sich über den aktuellen Stand zum Becker’s-Bier aus (v.l.n.r.). Bild: Florian Jung

In den vergangenen Wochen kursierten Gerüchte in St. Ingbert, dass die Karlsberg-Brauerei die Becker‘s-Bier Produktion einstellen würde. Da ist jedoch nichts dran, wie bei einem Gespräch zwischen Oberbürgermeister Ulli Meyer und Karlsberg-Chef Christian Weber deutlich wurde. Und nicht nur das.

Die Nachricht verbreitete sich unter den St. Ingberter Bürgern wie ein Lauffeuer: Die Produktion des beliebten Becker’s Bier in der Stadt könnte eingestellt werden. Um die Gerüchte aus dem Weg zu räumen, vereinbarte Oberbürgermeister Ulli Meyer kurzfristig einen Termin mit Christian Weber, Geschäftsführer der Karlsberg-Brauerei und Daniel Steis, Nationaler Verkaufsleiter Gastronomie.

Im lockeren Gespräch war schnell klar: Entwarnung! Das Becker‘s-Bier wird weiterhin gebraut und bleibt somit in Flaschen und als Fassbier den Bierliebhabern erhalten. Christian Weber und Daniel Steis kündigten zudem einen Relaunch des Markenauftritts des Becker‘s-Bier an und zeigten erste Entwürfe eines neuen Logos.

Oberbürgermeister Meyer freute sich besonders über das angenehme Gespräch und die Neuigkeiten: „Das sind gute Nachrichten. Becker‘s-Bier ist ein Stück St. Ingbert! Ich bin froh, dass die Karlsberg-Brauerei die Marke Becker‘s-Bier weiter vorantreibt und ausbaut.“

Vorheriger ArtikelSchubert, Schumann und Rachmaninow: Kammermusikkonzert im neuen Hörsaalgebäude auf dem UKS-Campus
Nächster ArtikelAb Mittwoch: Nächster Bauabschnitt in der Unteren/Oberen Allee startet

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.