„Jede Kilowattstunde Gas und Strom, die eingespart wird, zählt in der jetzigen Situation. Es wird in Deutschland und auch bei uns im Saarpfalz-Kreis bereits Energie gespart“, mit diesen Worten beginnt die neu eingerichtete Webseite des Saarpfalz-Kreises, die sich mit dem Thema „Energie sparen“ beschäftigt und auf ein großes Problem aufmerksam macht, das in den kommenden Monaten auf unsere Gesellschaft zukommen wird.

Damit schließt sich der Saarpfalz-Kreis der bundesweiten Kampagne „80 Millionen gemeinsam für Energiesparen“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz“ an.

Im Bereich „Umwelt- und Klimaschutz“ werden den Bürgern ab sofort auf der Seite „Energie sparen im Saarpfalz-Kreis“ Tipps und wichtige Informationen rund um das Thema Energiesparen an die Hand gegeben. Das Angebot richtet sich besonders an die privaten Haushalte.

Mit gutem Beispiel geht die Kreisverwaltung voran und wappnet sich schon jetzt für den Fall, dass es Engpässe in der Wärme und Stromversorgung geben wird.
„Wichtig ist es Maßnahmen zu treffen und umzusetzen, die sich schon in kurzer Zeit realisieren lassen“, sagt Landrat Dr. Theophil Gallo, „um jedoch Großes zu bewirken, braucht es kleine Maßnahmen von jedem von uns.“ Dafür ist dann die neue Seite die richtige Adresse.

Zum Einstieg wird man auf eine Übersicht der Verbraucherzentrale verwiesen, die häufig genutzte Begriffe erklärt und eine Menge wissenswerter Informationen bereithält.

Wer bereit ist, mitanzupacken, der kann sich bei einer Beratung in der Kreisverwaltung persönlich Tipps einholen oder an einem von vielen angebotenen Webinaren der Verbraucherzentrale teilnehmen.

Darüber hinaus gibt es Wissenswertes zum Gassparen in mehreren Sprachen, Informationen der verschiedenen Versorger des Saarpfalz-Kreises sowie Artikel zum Energiesparen im Haushalt und wie man seinen Verbrauch checken kann.

Mit dem Projekt „Stromspar Check“ wird versucht, Bürger mit geringem Einkommen zu entlasten und als kostenloses Beratungsangebot schnelle und nachhaltige Hilfe zu leisten.

Natürlich kann jeder Einzelne auch größere Energiesparmaßnahmen in Angriff nehmen. Auch hier findet er auf der Webseite die passenden Anlaufstellen.

„Die von uns neu gestaltete Webseite steht noch am Anfang. Es werden im Laufe der nächsten Monate immer wieder neue Tipps oder Angebote hinzukommen. Ich kann den Bürgerinnen und Bürgern nur ans Herz legen, sich immer wieder neu zu informieren. Mit diesem Angebot des Saarpfalz-Kreises hoffen wir dabei unterstützen zu können“, so Landrat Dr. Theophil Gallo.

Vorheriger ArtikelDas aktuelle Kinoprogramm im Eden Cinehouse Homburg (mit Trailern)
Nächster ArtikelEinmal kochen wie in der Antike – Spezialevent im Römermuseum Schwarzenacker kam sehr gut an

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.