Symbolbild

Zu den Planungen für ein völliges Herunterfahren von öffentlichem Leben und Wirtschaft erklärt der FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic: 

„Im Saarland sollte es möglich sein, alle Bürger mit FFP2-Masken auszustatten. Ein besserer Schutz von Altenheimen und vulnerablen Gruppen ist ebenfalls notwendig, hier gibt es weiterhin große Versäumnisse. Ein totales Herunterfahren von Gesellschaft und Wirtschaft bringt aber immense soziale und wirtschaftliche Kosten mit sich. Tobias Hans und Angela Merkel sollten ihre Pläne vorab den Parlamenten vorlegen.

Solche weitreichenden Grundrechtseingriffe können nicht intransparent diskutiert und in Videokonferenzen gefällt werden. Industrie und Mittelstand haben funktionierende Hygienekonzepte aufgebaut, nicht jeder Arbeitsplatz kann ins Home Office verlegt werden. Wenn die saarländische Wirtschaft mit oft komplexen Produktionsketten nun kurz völlig lahmgelegt wird, dauert es Wochen, diese wieder hochzufahren. Der Schaden wäre riesig und für manche Betriebe irreparabel“.

Vorheriger ArtikelAfD unterstützt Kritik von VSU-Präsident Oswald Bubel
Nächster ArtikelVon MiniEAP zu DECMAS: Von der Staatskanzlei finanziertes Forschungsprojekt wirbt erfolgreich DFG-Folgeförderung ein

1 KOMMENTAR

  1. Durch Kontakte bezahle ich nur 0,50 € je FFP2 Maske von einem Namenhaften deutschen Hersteller aus der Hansestadt Lübeck. Ich habe mir einen Vorrat für das ganze Jahr 2021 zugelegt, ich wechsle täglich die FFP2 Maske.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.