Symbolbild

Die CDU im Mandelbachtal fordert die Bürgermeisterin Maria Vermeulen (SPD) auf, schnellstmöglich mit ihrer Gemeindeverwaltung ein Konzept zur Öffnung der Hallen in der Gemeinde Mandelbachtal zu erarbeiten.

Nach jetzigem Stand plant die Gemeindeverwaltung erst nach den Sommerferien ab dem 17. August eine Nutzung der Hallen durch Mandelbachtaler Vereine. Begründet wird dies einerseits mit einem unvollständigen Überblick hinsichtlich des Belegungsplans und andererseits dem Fehlen von Konzepten der Gemeinde zu den jeweiligen Hallen.

„Viele Vereine sind mit umfangreichen Hygienekonzepten und Studien an die Gemeinde herangetreten, um für einzelne Probe- bzw. Trainingstermine die örtlichen Hallen zu nutzen. Während ein Großteil der Kommunen im Saarland Nutzungskonzepte besitzt und entsprechend auch Hallennutzungen zulässt, nimmt die Gemeinde Mandelbachtal hier eine traurige Sonderrolle ein und schließt eine Hallennutzung zum Leidwesen unserer Vereine bis zum Ende der Ferien kategorisch aus“, so der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Matthias Hofmann.

Die CDU betont, dass es ihr dabei nicht um eine Rückkehr zum Regelbetrieb geht. „Daher spielt der „normale“ Belegungsplan unserer Hallen bei der Öffnungsentscheidung für uns keine Rolle“, erläutert die CDU-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Carolin Reinhard und ergänzt: „Es geht vielmehr um die ergebnisoffene Prüfung von gesondert beantragten Probe- bzw. Trainingsterminen, die auf Grundlage eines vorliegenden Konzepts zur Nutzung der Hallen erfolgt.“

Dass ein solches Konzept trotz mehrerer Wochen Vorbereitungszeit in Mandelbachtal noch nicht vorliegt, sorgt bei der CDU für Unverständnis.

In der Vergangenheit waren die Hallen in Mandelbachtal während der Sommerferien grundsätzlich geschlossen. Aufgrund der Corona-bedingten Ausnahmesituation für Vereine fordert der CDU-Gemeindeverband eine Öffnungsperspektive auch schon während der Ferien und sieht die Bürgermeisterin in der Pflicht. Hofmann und Reinhard erklären abschließend: „Unsere Vereinslandschaft hat in den vergangenen Monaten durch die Pandemie enorm gelitten, so dass wir von der Verwaltung in dieser Sondersituation eine Flexibilität verlangen, die Vereinen ausnahmsweise auch in den Ferien nach vorheriger Beantragung die Nutzung von Hallen gestattet.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.