Bild: SIMON AVENIA
Anzeige

Innenminister Klaus Bouillon hat darüber informiert, dass alle 1.050 Plätze in der Landesaufnahmestelle Lebach nun belegt sind. Um dennoch sicher zu stellen, dass keine hilfsbedürftigen Personen abgewiesen werden müssen, wurden zwei beheizte winterfeste Zelte auf dem Gelände aufgebaut.

Innenminister Klaus Bouillon: „Die Situation hat sich insofern zugespitzt, als dass in der letzten Woche über 400 ukrainische Flüchtlinge von privaten Helfern nach Lebach gebracht wurden. Zudem wird die Landesaufnahmestelle von Asylsuchenden anderer Nationen weiterhin stark aufgesucht. Wir haben deshalb schnell reagiert.”

Aufgrund der Vollbelegung der Landesaufnahmestelle werde nun mit winterfesten Zelten dafür gesorgt, dass Menschen, die dringend Versorgung und Odach benötigen, kurzfristig in der Landesaufnahmestelle untergebracht werden können. Zeitnah erfolge dann entweder eine Verteilung in die Dependancen oder direkt in die Kommunen. „Ich danke allen Helfern, ganz besonders dem THW und dem DRK, für die schnelle Umsetzung“, ergänzt der Innenminister.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelFDP Saar: Maßnahmen zur Entlastung bei Spritpreisen erforderlich
Nächster ArtikelSaarbrücken | Zwei Kinder und Mutter bei Unfall verletzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.