white ceramic mug on white table beside black eyeglasses
Anzeige

Bezugnehmend auf die Berichterstattung, dass auch die saarländischen Apotheken im Rahmen eines Modellprojekts wieder Grippeimpfungen anbieten, weist die Kassenärztliche Vereinigung Saarland darauf hin, dass die saarländischen Arztpraxen mit ihren Teams die Impfkampagne auch alleine schultern können. San.-Rat Dr. Gunter Hauptmann, Vorsitzender des Vorstandes der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland: „So war es in der Vergangenheit und so wird es auch in Zukunft sein. Impfungen, unabhängig davon welche, bleiben originäre Aufgabe der Ärzteschaft“.

In der vergangenen Saison, zwischen September 2021 und März 2022 wurden 176.542 Grippeimpfungen in 645 Arztpraxen durchgeführt.* Demgegenüber wurden im gleichen Zeitraum in Apotheken 767 Personen geimpft, was einem Anteil von weniger als 0,5 % aller im Saarland durchgeführter Grippeimpfungen entspricht.

Laut den Empfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission) kann die Grippeschutzimpfung auch gleichzeitig mit einer Covid-19-(Auffrischungs-)Impfung erfolgen, sofern eine Indikation zur Impfung sowohl gegen Influenza als auch gegen Covid- 19 besteht. Die saarländischen Arztpraxen stehen hier als Ansprechpartner zur Verfügung und nehmen beide Impfungen in ihren Praxen vor.

Quelle: Kassenärztliche Vereinigung Saarland

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSaarbrücken-Dudweiler | Kinder von Unbekannten angesprochen – Zeugenaufruf
Nächster ArtikelSprunghafter Anstieg trifft Dieselfahrer hart

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.