Bild: Stephan Bonaventura

Nach einer pandemiebedingten Durststrecke kann in diesem Jahr die ARTmosphäre, Homburgs beliebte Freiluftgalerie, wieder durchgeführt werden. Somit ist kreatives Schaffen unter freiem Himmel in Homburg erneut möglich, wenn mit der ARTmosphäre 2022 handgefertigte Kunst in das Stadtzentrum einzieht.

Fast 80 Künstler präsentieren aus verschiedenen Bereichen ihre Werke und lassen sich bei der Arbeit auch über die Schulter blicken. Der direkte Austausch mit den Kunstschaffenden ist nicht nur möglich, sondern ausdrücklich erwünscht. Besucher dürfen sich über eine bunte künstlerische Vielfalt freuen und können individuelle Kunst auch ganz ohne Umwege erwerben. Somit lädt die Homburger ARTmosphäre zum gemütlichen Flanieren, Verweilen, Schauen und Stöbern in.

Bild: Stephan Bonaventura

Nähere Informationen zu den ausstellenden Künstlern sowie zum musikalischen Rahmenprogramm sind in dem ARTmosphäre-Flyer, der in Homburg vielen Stellen ausliegt sowie in der Tourist-Info Homburg, Talstraße 57a, Tel. 06841-101 820, steht für weitere Auskünfte gern zur Verfügung.

Das Spektrum an künstlerischen Techniken ist dabei weit gefasst und formal offen. Es reicht von der Malerei und Bildhauerei über die Porträtzeichnung, Karikatur, Fotografie, Objekt- und Textilkunst bis hin zur Holz- und Schmuckgestaltung.

Termin: Samstag, 27. August 2022, 10 bis 17 Uhr 

Zum Programm:

ARTmosphäre 22

Vorheriger ArtikelHomburger Musiksommer mit „Maria Mastrantonio & Friends“ und „Ecos de Siboney“
Nächster ArtikelSchulbücher liegen in den Ferien zur Abholung bereit – Alle Termine im Überblick

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.