Symbolbild
Anzeige

Das Bundesministerium für Gesundheit hat den Ländern angekündigt, dass der Impfstoff von Novavax in den nächsten Tagen an den Bund geliefert werden soll. Danach werden die Länder informiert, wann der Impfstoff für sie zur Verfügung steht. Diese Lieferankündigung hat das Saarland noch nicht erhalten.

Gesundheitsministerin Monika Bachmann: „Wir warten täglich auf eine Mitteilung aus Berlin, wann wir im Saarland den Impfstoff von Novavax verimpfen können. Wir rechnen bei der ersten Lieferung mit ca. 18.000 Dosen für das Saarland. Derzeit prüfen wir, wie die Verteilung des Impfstoffes innerhalb unseres Landes erfolgen kann, da die Impfzentren nicht die einzigen Stellen sind, die zum Erfolg unserer Impfkampagne beitragen. Denkbar ist hier eine Abgabe an Hausärzte und Krankenhäuser. Von unserer Seite sind alle organisatorischen und technischen Vorkehrungen getroffen.“

Die Impftermine mit Novavax werden über das Portal www.impfen-saarland.de  buchbar sein, sobald der exakte Liefertermin vom Bundesgesundheitsministerium mitgeteilt wurde.

Anzeige
Anzeige

 

 

Anzeige
Vorheriger ArtikelBlieskastel | Mehrfamilienhaus nach Dachstuhlbrand nicht mehr bewohnbar
Nächster ArtikelKreisgrüne Saarpfalz gegen Rodungsmaßnahmen und Ansiedlung eines Logistikers am „Zunderbaum“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.