Der Homburger Schlossberg
Anzeige

Der Frühling steht vor der Tür. Die Natur blüht wieder auf. Man sollte sich wieder mehr bewegen und an die frische Luft gehen. Dazu hat das Kulturamt der Stadt einen Vorschlag. Am Sonntag, 3. März, starten wieder die monatlichen Führungen über den Schlossberg und durch die Ruinen der Hohenburg. Am 3. März starten diese Führungen um 14 Uhr mit Gästeführer Gerhard Schmidt in die Saison 2024.

Anzeige

Sich gesund bewegen und dabei noch etwas über die Geschichte von Homburg erfahren, das ist der Anspruch von den Homburger Gästeführern Gerhard Schmidt und Thomas Klein, die sich bei den Führungen immer am 1. Sonntage im Monat abwechseln. Dabei erläutern sie die bewegte Geschichte der Burg oder des bastionierten Schlosses oder auch der großen Festungsanlage, denn alles davon hat einmal auf dem Schlossberg existiert.

Allerdings sind davon nur noch Ruinen zu sehen. Die Gästeführer helfen aber gern dabei, die Puzzleteile zusammen zu setzen und so die Geschichte und das Ausmaß der Anlage zu verstehen. Auch auf das Leben auf der Burg wird mit kleinen Geschichten eingegangen.

Treffpunkt für die Führung ist das Kreuz auf dem Schlossberg. Die Dauer beträgt ca. 60 bis 90 Minuten. Die Kosten betragen sechs Euro pro Person bzw. zwei Euro für Kinder. Anmeldung : Touristinfo Homburg, Tel.: 06841/101821. Es ist auch möglich, spontan und ohne Voranmeldung zum Start der Führung zu kommen.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein