Anzeige

Ungewöhnlicher Einsatz für die Saarlouiser Polizei am Mittwoch, den 16. März. Gegen 23.40 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer ein Bauzaundreieck mit Wahlwerbung zur Landtagswahl, dass auf einer Sperrfläche der Fahrbahn im Kreuzungsbereich der B405, Wallerfangen-Ittersdorf/Düren stehen würde. Beim Eintreffen der Funkstreifenwagenbesatzung bestätigte sich der Sachverhalt.

Insgesamt drei, ca. 3×2 Meter große Bauzäune, waren zu einem Dreieck zusammengeschraubt. Bislang unbekannte Täter hatten sie zuvor aus Betonsockeln gehoben, die neben der Fahrbahn auf einer Grünfläche standen. Zur “Absicherung” stellten die Täter auf der Sperrfläche der Fahrbahn zwei so genannte Baustellenlampen auf.

Anzeige

Nachdem die Polizei die Fahrbahn bzw. die Sperrfläche geräumt hatte, wurde die Wahlwerbung wieder auf dem ursprünglichen Standplatz auf der Grünfläche platziert. Doch damit war die Geschichte nicht durch. Gegen 1.50 Uhr und 3.20 Uhr in der darauffolgenden Nacht wurde die Wahlwerbung erneut mitsamt Bauzaun auf die Sperrfläche der B405 gestellt. Daraufhin sicherte die Polizei den Bauzaun mittels einer Kette an einem nahegelegenen Baum auf der Grünfläche.

Die Saarlouiser Polizei bittet in dem vorliegenden Sachverhalt die Bevölkerung um Mithilfe. Wer in der Nacht von Mittwoch, den 16. März, auf Donnerstag, den 17. März, verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder auch Personen beobachtet hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 9010 zu melden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelOskar Lafontaine tritt aus der Linkspartei aus
Nächster ArtikelSt. Ingbert | Probefahrt endet in verbotenem Autorennen mit Unfall

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.