Am Freitagmorgen, dem 13.12.2019, wurde der Polizeiinspektion Nordsaarland mitgeteilt, dass auf der BAB 62, ca. 1000 Meter vor der Anschlussstelle Freisen, aus Richtung Birkenfeld kommend, ein Sattelzug umgekippt sei. Die rechte Fahrspur wäre blockiert, der Fahrer evtl. eingeklemmt.

Vor Ort wurde durch die Beamten festgestellt, dass der mit Gefahrgut (Tankfahrzeug mit Zusatzstoff für Dieselkraftstoff) beladene Sattelzug ca. 15 Elemente der Schutzplanken beschädigt hatte und in der Folge auf der rechten Seite liegend zur Unfallendlage kam. Der Fahrer konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Der digitale Fahrtenschreiber wurde sichergestellt.

Da der Sattelzug nicht mehr fahrbereit war, wurde er durch ein Spezialunternehmen geborgen und abgeschleppt. Die rechte Fahrspur war für mehrere Stunden gesperrt. Neben der Polizei Nordsaarland waren die Feuerwehren von Birkenfeld, Hoppstädten-Weiersbach und Freisen im Einsatz.  Ebenso wie der Katastrophenschutzbeautragte und die Autobahnmeisterei Landstuhl.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.