Der Seniorenbeirat der Stadt Blieskastel und die Beauftragten für Senioren und Behinderte bieten für interessierte Bürger eine Informationsveranstaltung zum Thema Vorsorgevollmacht bzw. rechtliche Betreuung an.

Mit der Vorsorgevollmacht gibt man einem anderen Menschen den Auftrag, sich in allen wichtigen Lebensbereichen zu vertreten. Wann ist eine Vorsorgevollmacht sinnvoll, wann wäre eine Betreuungsverfügung sinnvoller? Wem sollte eine Vorsorgevollmacht erteilt werden? Welchen Inhalt und Umfang sollte die Vorsorgevollmacht haben? Welche Formalitäten sind zu beachten?

All diese Fragen sind Thema der Veranstaltung, die am Donnerstag, dem 3. März 2022, um 17:00 Uhr, im Foyer der Bliesgau-Festhalle stattfindet. Referentin ist Rechtsanwältin Barbara Kohler von der Querschnittsstelle Ehrenamtliche Betreuung, ProMensch Betreuungsverein e.V..

Zu diesem Termin sind die entsprechenden Corona-Schutzmaßnahmen und -Regeln zu beachten.

Vorheriger Artikel„Heart and Heavy e.V.“ spendet 22.000 Euro für die Kinderschutzgruppe am UKS in Homburg
Nächster ArtikelHomburger Gästeführer mit Leib und Seele und viel Herzblut – Es ist Weltgästeführertag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.