Symbolbild
Anzeige

Über 400 interessierte Unternehmer haben die Mittelstands-Roadshow „Starker Mittelstand – starke Region!“ in allen sechs Landkreisen und dem Regionalverband besucht, die das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie gemeinsam mit den regionalen Wirtschaftsförderungseinrichtungen, der Saarländischen Investitionskreditbank (SIKB) und der Wirtschaftsförderagentur saaris e.V. seit Mitte September durchgeführt hat. Das Hauptziel: Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten sowie geeignete Anlaufstellen vor Ort für den saarländischen Mittelstand aufzeigen. Auch Jürgen Barke und Staatssekretärin Elena Yorgova-Ramanauskas waren bei den Veranstaltungen vor Ort.

Wirtschaftsminister Jürgen Barke: „Nach über zwei Jahren Pandemie stellt uns und die Unternehmen im Saarland der Krieg in der Ukraine und seine Konsequenzen vor die nächste wirtschaftliche Mammutaufgabe. Daher war es uns ein besonderes Anliegen, mit unserer Tour auf die vielfältigen Beratungs- und Förderangebote sowie Finanzierungslösungen im Land aufmerksam zu machen und deutlich zu machen: die Wirtschaftsförderung im Saarland steht an der Seite der Unternehmen im Land!“

Die Reihe war mit dem Ziel gestartet, dass möglichst viele Betriebe und Unternehmen vom Werkzeugkoffer des Saarlandes profitieren. Dass das Angebot so gut angenommen worden ist, sei äußerst erfreulich, so Staatssekretärin Elena Yorgova-Ramanauskas und ergänzt: „Auch nach Abschluss der Tour stehen wir den Unternehmen im Land jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite!“

Eine Übersicht über die einzelnen Fördermöglichkeiten für den saarländischen Mittelstand erhalten interessierte Unternehmen auf www.saarland.de/foerderangebote

Anzeige
Anzeige

 

Anzeige
Vorheriger ArtikelBildung für Nachhaltige Entwicklung: Nationale Auszeichnung für die Zertifizierung „Schule der Nachhaltigkeit“
Nächster ArtikelBilder: Halloween-Spektakel 2022 in Blieskastel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.