Am Montag, den 13. Juni, meldete gegen 6 Uhr ein Zeuge der Polizei in Völklingen, dass ein Mann seinen Wagen auf dem rechten Fahrstreifen der A620 in Fahrtrichtung Saarlouis schieben würde.

Beim Eintreffen der Beamten hatte der 29-Jährige mit seinem roten Renault Twingo bereits die Autobahn an der Anschlussstelle Geislautern verlassen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Wagen weder zugelassen noch versichert war. Zudem war der 29-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Da der 29-Jährige den Wagen vor der Panne offensichtlich geführt haben muss, wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Hinweise erbittet die Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898 2020.

Vorheriger ArtikelDillingen | Mit Motorrad Unfall verursacht: Fahrer flüchtet
Nächster ArtikelADAC Stauprognose für 15. bis 19. Juni: Reger Reiseverkehr auf den Autobahnen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.