Symbolbild Foto: Pressestelle des Landespolizeipräsidiums
Anzeige

Am vergangenen Mittwoch (2. November 2022) kontrollierte der Verkehrsdienst West Fahrzeugführerinnen und -führer im Stadtbereich von Völklingen. Innerhalb von drei Stunden stellten sie zahlreiche Verstöße fest und leiteten Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Am Vormittag des 2. November 2022 stoppten die Einsatzkräfte den 33-jährigen Fahrer eines Mercedes mit Neunkircher Kreiskennzeichen. Der Mann, der nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, stand unter dem Einfluss berauschender Mittel. Unmittelbar danach kontrollierten die Beamtinnen und Beamten die 22 Jahre alte Fahrerin eines VW-Polo. Auch sie stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Anzeige

Zu einem späteren Zeitpunkt fiel den Einsatzkräften in der Rathausstraße ein Opel Astra ins Auge, dessen 32-jähriger Fahrer ebenfalls keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen konnte. Darüber hinaus war der Drogenvortest positiv. Allen Personen wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Daneben stellte die Verkehrspolizei im Rahmen der Kontrolle auch andere Ordnungswidrigkeiten fest, darunter nicht angeschnallte Personen und abgefahrene Reifen. Ein Fahrzeug musste noch vor Ort wegen erloschener Betriebserlaubnis nach unzulässigen Tuningmaßnahmen stillgelegt werden.

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelEinbrüche in Vereinsheime
Nächster ArtikelFieser Trickdiebsatahl sorgt für Schaden

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.