Anzeige

Am Donnerstag, den 03.11.2022 kam es gegen 16:00 Uhr zu einem Trickdiebstahl in einem Wohnanwesen in Sinnertahl. Dabei gaben zwei Frauen an, dass sie von der AOK seien und erlangten so Zutritt in das Wohnanwesen des 96 jährigen Geschädigten. Beschreibung einer der Frauen: afrikanischer Phänotyp, ca. 25 Jahre, kurzer Rock, lange Fingernägel.

Die beschriebene Frau sei schließlich dem Eigentümer ins Anwesen gefolgt, wobei sie die Türe vermutlich nicht ausreichend verschlossen habe. Nach einem kurzen Gespräch wollte die Frau den Keller und den Garten auf behindertengerechte Zugänge kontrollieren, weshalb der Geschädigte gemeinsam mit der Täterin im Garten war. In der Zwischenzeit begibt sich die zweite Täterin, welche vermutlich vor dem Anwesen wartete, durch
die offenstehende Haustür und entnimmt aus dem Schlafzimmer des Geschädigten Wertgegenstände.

Anzeige

Bei der Rückkehr aus dem Keller, öffnet der Geschädigte die Kellertür und bemerkt hierbei die zweite Täterin im Hausflur, welche sich anschließend mit der anderen Frau aus dem Anwesen entfernt, in einen roten Kleinwagen (näheres nicht bekannt) einsteigt und sich in Richtung Landsweiler entfernten.

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelVerstöße bei Verkehrskontrollen festgestellt
Nächster ArtikelPKW-Diebstahl in der Straße “Zur Blecherdell”

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.