Anzeige

Am frühen Samstagmorgen, den 29.10.2022, gegen 01:20 Uhr, sollte ein Mercedes-Benz auf der BAB 8 in Fahrtrichtung Zweibrücken, in Höhe der AS Merchweiler, einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, da bei dem Fahrer zuvor Fahrauffälligkeiten festgestellt wurden. Der Fahrzeugführer missachtete in der Folge jedoch die polizeilichen Anhaltesignale und versuchte sich durch Flucht mit stark überhöhter Geschwindigkeit der Kontrolle zu entziehen. Es entwickelte sich eine Verfolgungsfahrt über mehrere Kilometer Fahrtstrecke, bei welcher der flüchtende Pkw auch von zwei stationären Geschwindigkeitsmessanlagen erfasst wurde.

Letztlich konnte der Fahrzeugführer auf einer Landstraße zwischen Friedrichsthal und Neunkirchen gestoppt und widerstandslos festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass der Mittfünfziger aus dem Landkreis Neunkirchen alkoholbedingt fahruntüchtig war. Durch die Fahrweise wurden keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelPolizei unterbindet unzulässige Motorrad-Veranstaltung
Nächster ArtikelBeschädigung einer mobilen Geschwindigkeitsmessanlage

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.