Am Donnerstag, dem 28. Juli, wurde die Polizei in Sulzbach von einem Arzt aus einer Klinik darüber informiert, dass ein Patient die Intensivstation verlassen habe, obwohl dieser in seinem alkoholisierten Zustand womöglich weiter behandelt werden müsse. Als durch die Beamten eine Personenbeschreibung erfragt wurde, damit eine Suche eingeleitet werden konnte, staunten sie nicht schlecht als sie zur Antwort bekamen, dass der Mann gänzlich nackt die Klinik verlassen habe.

Die Suche führte schnell zum Ziel, da der Mann im Adamskostüm der Bevölkerung nicht verborgen blieb und zahlreiche Sichtmeldungen eingingen. So konnte er bereits nach kurzer Zeit festgestellt werden. Als ihn die Beamten antrafen, hatte er sich bereits notdürftig mit einem Stück, wenn auch durchsichtige Folie, bekleidet. Bei der Überprüfung der Personalien konnte festgestellt werden, dass für den Mann ein offener Haftbefehl vorlag. Nach kurzer erneuter Behandlung in der Klinik, ging es für ihn weiter in die nächste Justizvollzugsanstalt, in der er nun mit neuer Kleidung ausgestattet wurde.

Vorheriger ArtikelApotheken sind flächendeckend mit Software für E-Rezept ausgestattet
Nächster ArtikelMerchweiler | Drogenfund bei Vollstreckung dreier Haftbefehle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.