Nicht immer ist in Familien nur gute Laune angesagt. Problem sind auch mal an der Tagesordnung und müssen dann gemeinsam gelöst werden.

Das Familienhilfezentrum Bexbach lädt zu einem Online-Vortrag zum Thema „Stressmanagement für Eltern“ ein.

Mit Kindern den Alltag zu managen, ist nicht leicht. Mit dem Baby spielen, es füttern und wickeln, mit den älteren Kindern Hausaufgaben machen, kochen und den Haushalt bewerkstelligen – das sind nur einige der Dinge, die Eltern in ihrem Alltag balancieren. Dabei bleibt oft die Selbstfürsorge auf der Strecke. Gerade jetzt, wo viele Kinder zu Hause betreut werden, fehlt den Erwachsenen oft der Ausgleich zum „Vollzeit-Elterndasein“.

Referentin ist Sabrina Wahlster, zertifizierte Stressmanagement-Trainerin und ausgebildete Gewaltpräventionspädagogin mit der Zusatzqualifikation Kinderschutz-Fachkraft für Vereine. Sie gibt Tipps zum Thema Zeitmanagement und Ideen, wie man sich kleine Ruheinseln schaffen und Kraft für den Alltag schöpfen kann.

Die Familienhilfezentren des Saarpfalz-Kreises bieten Familien vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten. Eltern haben die Möglichkeit, ambulante Beratungsangebote wie die Entwicklungspsychologische Beratung, Elternkurse, allgemeine Beratung in Erziehungsfragen sowie im Rahmen der Frühen Hilfen Unterstützung beispielsweise durch Familienhebammen in Anspruch zu nehmen. Darüber hinaus bieten die Familienhilfezentren weiterführende Hilfen zu Erziehung wie Sozialpädagogische Familienhilfe und Erziehungsbeistandschaft an.

Der Vortrag „Stressmanagement für Eltern“ findet im Rahmen der Angebote des Familiengutscheins des Saarpfalz-Kreises statt und wird aufgrund der Corona- Kontakt-Beschränkungen online veranstaltet.

Termin: Mittwoch, 19. Mai, um 18 Uhr

Alle Interessierten erhalten nach ihrer Anmeldung einen Link mit dem Passwort, um an der Veranstaltung teilnehmen zu können. Anmeldungen zur Veranstaltung nimmt Tina Steinbrügger, Familienhilfezentrum Bexbach, unter der Telefonnummer (06841) 104-8484 oder per E-Mail an Tina.Steinbruegger@saarpfalz-kreis.de entgegen.

Bei Fragen zu allen Angeboten des Familienhilfezentrums Bexbach steht Silke Brosius unter der Tel. (06841) 104-8488 gerne zur Verfügung.

 

Vorheriger ArtikelNeuartiges Verfahren: Informatiker erweitert das Wissen von Computern
Nächster ArtikelStädtische Fahrzeuge werden aufgerüstet – Neues Abbiegeassistenzsystem soll Radfahrer schützen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.