Von Donnerstag, den 14. April, 16 Uhr, bis zum Dienstag, den 19. April, 14.45 Uhr, kam es in St. Ingbert zu einer Aufbruchsserie von Transportern. Bislang unbekannte Täter nutzten die Osterfeiertage, um insgesamt vier Transporter von unterschiedlichen Handwerksbetrieben aufzubrechen, welche in den Straßen Große Flurstraße, Theresienstraße und Wiesenstraße in St. Ingbert abgestellt waren.

Bei den vier Taten öffneten die Täter jeweils den Laderaum der Transporter durch Aufbrechen des dortigen Schlosses und entwendeten anschließend teils hochwertige Werkzeuge und Maschinen aus dem Innern der Fahrzeuge. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 15000 Euro. Die Polizei St. Ingbert ermittelt nun in allen Fällen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls.

Sollten Anwohner oder sonstige Zeugen im genannten Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu dem oder den Tätern oder den Taten geben können, wird um Mitteilung an die Polizei St. Ingbert, unter 06894/1090, gebeten.

Vorheriger ArtikelHomburg | Unfallflucht in der Karlsbergstraße
Nächster ArtikelStar-Wars-Geschichten, Actionfiguren und Zauberstäbe: Neuer X-Comics-Laden in Eisenbahnstraße eröffnet

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.