Am Donnerstag, dem 23. Juni,  wurde der Polizeiinspektion St. Ingbert um 17.48 Uhr ein in Schlangenlinien geführtes Fahrzeug (Citroen Xsara mit IGB-Kennzeichen) gemeldet. Die Mitteilerin befand sich hinter dem Fahrzeug. Der Fahrer sei mehrfach in den Gegenverkehr, teilweise mit dem gesamten Fahrzeug, gefahren, so dass andere Verkehrsteilnehmer abbremsen mussten, um Kollisionen zu vermeiden.

Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug samt 58-jährigem Fahrzeugführer am Bahnhof in Niederwürzbach angetroffen werden. Bei dem Mann konnte keinerlei alkoholische Beeinflussung festgestellt werden, allerdings war er krankheitsbedingt nicht mehr fahrtüchtig.

Aufgrund des schlechten Gesamtzustandes des Fahrers wurde dessen Fahrzeugschlüssel mit zur Dienststelle genommen sowie die Weiterfahrt bis zum nächsten Tag untersagt. Der Fahrer wurde in die Obhut eines Verwandten übergeben. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Zeugen der Tat sowie mögliche Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion St. Ingbert unter der Telefonnummer 06894/1090 in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelGerrsheim | Zwei Ortstafeln gestohlen
Nächster ArtikelOrtsvertrauensfrau bemängelt Bank Öffnungszeiten in Beeden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.