Symbolbild

Der gesundheitspolitische Sprecher und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im saarländischen Landtag, Dr. Magnus Jung, lehnt das Vorhaben des Bundesgesundheitsministeriums ab, Corona-Schnelltests ab Oktober kostenpflichtig zu machen. Dies sei „ein völlig falscher Vorstoß.“

„Die Abschaffung kostenloser Corona-Schnelltests halte ich für einen völlig falschen Vorstoß. Wir befinden uns aktuell am Anfang einer vierten Welle und können es uns nicht leisten, dass wir Infektionen nicht frühzeitig erkennen, weil sich Bürger aus Kostengründen nicht mehr regelmäßig testen lassen“, so Jung.

Gerade im Saarland habe das Credo gelautet: testen, testen, testen. Daran müsse man festhalten. „Die Politik muss andere Wege finden, bislang impfskeptische oder zögerliche Personen von einer Impfung zu überzeugen.“

Vorheriger ArtikelSchaeffler hebt nach starkem 1. Halbjahr Prognose für 2021 an – Deutliches Umsatzwachstum, alle Sparten wachsen in allen Regionen
Nächster ArtikelSaarbrücken | Betrunkene Autofahrerin ohne Führerschein vor Polizeidienststelle unterwegs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.