Symbolbild

Der Jahreswechsel steht vor der Tür und bringt zahlreiche Gesetzesänderungen mit sich. Davon profitieren auch die saarländischen Verbraucherinnen und Verbraucher. 

„Das Jahr 2019 wird ein gutes Jahr für den Verbraucherschutz. Egal ob mehr Transparenz beim Abschluss von Versicherungen,  neue Preisregelungen für Telefonate aus dem Heimatnetz ins EU-Ausland oder besserer Schutz vor Mietpreiserhöhungen – unterm Strich werden die Rechte der Verbraucher aufgewertet. Auch in puncto Umweltschutz hält das Jahr 2019 Verbesserungen bereit,  so Verbraucherschutzminister Reinhold Jost. Hier ein kleiner Überblick der wichtigsten Änderungen:

·         Verbesserter Mieterschutz
Mieter werden ab Januar 2019 besser vor hohen Mietsteigerungen geschützt: die Umlage der Modernisierungskosten wird stärker begrenzt. Bundesweit dürfen künftig statt elf Prozent nur noch acht Prozent der Modernisierungskosten auf die Mieter umgelegt werden. Zudem müssen Vermieter künftig offenlegen, welche Miete vom Vormieter verlangt wurde.

Das Bundesjustizministerium hat zudem angekündigt, dass die Mietspiegel reformiert werden und sich auf einen längeren Zeitraum beziehen sollen.

·         Günstiger ins EU-Ausland telefonieren
Ab dem 15. Mai 2019 werden die Preise für Telefonate und Textnachrichten ins Ausland gedeckelt. Der Preis für Auslandstelefonate, ob vom Handy oder Festnetzt, wird auf maximal 19 Cent pro Minute festgesetzt, der Preis für SMS auf sechs Cent.

Weiterlesen auf Seite 2

1
2
Vorheriger ArtikelSaarland | Ex-Radrennprofi Marcel Wüst motiviert zu mehr Engagement beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement 
Nächster ArtikelFDP: Tourismusentwicklung im Saarland nicht gefährden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.