HOMBURG1 | SAARLAND NACHRICHTEN
Anzeige
Im Rahmen eines Empfangs in der Staatskanzlei zeichnete Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer am Dienstag (14.6.16) die Projektsieger der sechsten Runde der Initiative „Saarland zum Selbermachen“ aus und überreichte ihnen eine Plakette als sichtbare Anerkennung ihres bürgerschaftlichen Engagements. Zusätzlich werden 19 weitere ehrenamtliche Initiativen unterstützt. Auch die Träger dieser Projekte waren bei der Veranstaltung anwesend.
In ihrer Ansprache bedankte sich die saarländische Regierungschefin für das ehrenamtliche Engagement der Projektträger: „Ohne dieses ehrenamtliche Engagement wäre vieles zur Förderung des Gemeinwohls nicht leistbar. Die ausgezeichneten Projekte der Kampagne „Saarland zum Selbermachen“ und die 19 weiteren geförderten Projekte machen auf anschauliche Weise deutlich, wie durch freiwillige, engagierte Initiativen und die Übernahme von freiwilliger Verantwortung im Umfeld des eigenen Lebens- und Erfahrungsbereichs ein gelungenes Ganzes nach dem Motto ‚Großes entsteht immer im Kleinen‘ zusammenwachsen kann. Deshalb ist das Ehrenamt ein unverzichtbarer Pfeiler unseres Gemeinwesens und von großer Bedeutung für die Zukunft unseres Landes.“
Insgesamt 31 Projekte standen zur Abstimmung, acht davon wurden von einer unabhängigen Jury aus Ehrenamtlern zur Auszeichnung im Rahmen des Projektes ausgewählt. Die Sieger dürfen sich über finanzielle Unterstützung ihrer gemeinnützigen Projekte freuen. Auch die weiteren 19 ehrenamtlichen Initiativen erhalten finanzielle Zuschüsse. Insgesamt beträgt die Fördersumme 49.000 €.
Die Preisträger der 6. Runde bei „Saarland zum Selbermachen“ sind:
  • Förderverein Freizeitgelände Hiemes e.V. (Ottweiler-Steinbach)
  • Arbeitsgemeinschaft für Dorfentwicklung Wittersheim (Mandelbachtal)
  • Nachbarschaftsinitiative Gronig (Oberthal)
  • Förderverein Wirbelwind e.V. der katholischen Kita Mariä Heimsuchung
     (Heusweiler)
  • Solidargemeinschaft Einöder Vereine e.V. (Homburg)
  • Team der fleißigen Hände (Blieskastel-Niederwürzbach)
  • Glashaus Saarschleife e.V. (Mettlach-Dreisbach)
  • Motorradfreunde Bliesen e.V. (St. Wendel)
Aus Mitteln zur Förderung des Ehrenamtes wurden zusätzlich unterstützt:
  • Weißer Ring Saarland e.V.
  • Sunnitische Islamische Gemeinde Neunkirchen
  • Flüchtlingshilfe Weiskirchen
  • Förderverein Freibad Wallerfangen
  • Biosphärenverein Bliesgau e.V.
  • Krabbelgruppe Selbach
  • Heimat- u. Kulturverein Steinbach
  • Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Merzig-Wadern e.V.
  • Deutscher Kinderschutzbund e.V. OV Püttlingen-Köllerbach
  • Prießnitz-Kneipp-Verein Neunkirchen e.V.
  • Cloef-Touristik e.V.
  • Landesverband Saarwald-Verein e.V.
  • Deutsch-Georgischer Freundeskreis e.V.
  • Flüchtlinge der Gemeinde Mettlach
  • Bienenzuchtverein Püttlingen
  • Köllertaler Wildbienenschutz- und Bienenzuchtverein
  • Bürgerinitiative Kunst kennt keine Grenzen
  • Homburger KammerSinfonieOrchester (HKSO)
  • Kreis-Jugendsinfonieorchester Saarpfalz
 
Hintergrund
Die Initiative „Saarland zum Selbermachen“ wurde im Sommer 2013 gestartet, um die Anerkennungskultur zu intensivieren und ehrenamtliche Leistungen herauszuheben. Die Landesregierung unterstützt mit dieser Initiative gemeinwohlorientierte Projekte von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Initiativen und Zusammenschlüssen, die konkrete Herausforderungen im lokalen und regionalen Bereich anpacken und lösen. Die Spanne reicht von Kultur-, Freizeit- und Lernprojekten für Kinder über Projekte der Denkmalpflege oder Restaurierung öffentlicher Einrichtungen und sportliche Initiativen bis hin zu Hilfestellungen im Bereich der Integration und der Flüchtlingshilfe.

 

Anzeige
Vorheriger Artikel(K)ein Tabuthema: UKS-Frauenklinik informiert zur Behandlung von Harninkontinenz
Nächster ArtikelBaumschnittkurs des OGV Höchen am 23.Juni – Kostenlose Teilnahme

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.