HOMBURG1 | SAARLAND NACHRICHTEN

Familienministerin Monika Bachmann übergibt Zuwendungsbescheide in Höhe von 131.000 Euro und 4.000 Euro an Landesjugendring Saar

„Der Landesjugendring ist ein wichtiges Bindeglied im  Saarland. Hier wird jungen Menschen die Möglichkeit geboten, sich aktiv einzubringen sowie an interessanten Veranstaltungen teilzunehmen. Jugendarbeit ist in jeder Form unterstützenswert, denn durch sie wird direkt auch die Jugend gefördert“, erklärte Familienministerin Monika Bachmann bei der Übergabe von zwei Zuwendungsbescheiden an den Landesjugendring Saar e.V.

Landesjugendring  (1)
Foto: Ministerium für Soziales

Der Landesjugendring Saar e.V. ist die Arbeitsgemeinschaft von 25 Kinder- und Jugendverbänden im Saarland. Er ist anerkannter Träger der Jugendhilfe auf Landesebene und gemeinnützig. Die Förderung von 131.000 Euro für Personal- und Sachkosten sowie zusätzlich 4.000 Euro für die Jugendarbeitskampagne „EiJO!“ tragen einen wichtigen Teil zur Ermöglichung des Tagesgeschäftes der Gemeinschaft bei. Die Mitgliedsverbände widmen sich einer Vielzahl bunt gemischter, sozialer Themen, aber auch Sport, Musik und diversen Freizeitangeboten. Aufgabe des Landesjugendrings ist es unter anderem, die gemeinsamen Interessen der Kinder- und Jugendverbände und ihrer Mitglieder in Politik und Gesellschaft zu vertreten und öffentlich zu machen. Dies betrifft Fragen der Kinder- und Jugendarbeit, aber auch quer durch alle Lebensbereiche die Interessen von Kindern und Jugendlichen. Zudem ist der Landesjugendring Saar Träger des Jugendserver-Saar, dem Internet-Portal für Jugendliche und der Jugendhilfe im Saarland. Ein weiteres Angebot ist der Kulturring der Jugend, mit dem junge Menschen im Saarland günstig Theaterabonnements erwerben können.

Landesjugendring  (8)
Foto: Ministerium für Soziales

Die aktuelle Kampagne des Landesjugendrings Saar nennt sich „EiJO!“ („engagiert in Jugendorganisationen“). Sie soll einigen herausragenden Ehrenamtlichen ermöglichen, auch während des Studiums durch die finanzielle Unterstützung von Stipendien, Zeit für die Kinder- und Jugendarbeit zu investieren. Diese Initiative fördert das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie mit 4.000. Euro zusätzlich. Die Inhaber von Ehrenamtsstipendien erhalten ein Jahr lang jeden Monat 300 Euro, um ihr Studium und die ehrenamtlichen Tätigkeiten besser vereinbaren zu können. Die StudienStiftungSaar übernimmt bereits die Finanzierung von fünf kompletten Stipendien.

„Durch die 4.000 Euro sollen weitere Stipendien garantiert werden, denn die ehrenamtliche Arbeit für und mit Jugendlichen ist unverzichtbar“, so Familienministerin Monika Bachmann.

Potentielle Sponsoren für Stipendien finden hier Infos: http://www.landesjugendring-saar.de/spenden.html.

Vorheriger ArtikelNeunkirchen | Polizei sucht Unfallbeteiligten
Nächster ArtikelSaarland | Umweltminister Jost unterstützt Forderung von Bundesbauministerin Barbara Hendricks nach mehr Mitteln für den sozialen Wohnungsbau

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.