HOMBURG1 | SAARLAND NACHRICHTEN
Anzeige
Am Mittwoch hat die Bosch-Gruppe bekannt gegeben, die Geschäftstätigkeiten von Bosch Emission Systems in Neunkirchen einzustellen. Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer hat diese Entscheidung mit großem Bedauern aufgenommen. Für Ende Juli ist ein Besuch in der Konzernzentrale geplant.
„Für die betroffenen Arbeitnehmer ist diese Entscheidung ein Annegret Kramp-KarrenbauerSchock. Ich appelliere an das Unternehmen, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine sozialverträgliche Lösung zu finden“, sagt Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer.
Die Ministerpräsidentin wird diese und künftige Entwicklungen am Standort Saarland zum Gegenstand des Gesprächs am 27. Juli machen. Dann wird die Regierungschefin den Hauptsitz der Bosch-Gruppe in Stuttgart besuchen. Dieser Termin gehört zur Besuchsreihe der Zentralen von Konzernen, die im Saarland eine Niederlassung betreiben, und ist bereits seit längerem vereinbart.
Anzeige
Vorheriger ArtikelSt.Ingbert | Biosphären-VHS: Barbecue – Kochkurs im Kulturhaus
Nächster ArtikelSaarland | Heike Kugler (Die Linke): Gestern viele Worte, heute keine Taten – SPD lehnt humanere Abschiebepraxis ab

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.