Am Freitag, dem 27. August, suchten fünf Männer ein Bekleidungsgeschäft in der Saarbrücker Innenstadt auf. Sie entwendeten eine Vielzahl an Kleidungsstücken und verließen fluchtartig das Geschäft in unterschiedliche Richtungen. Ein Ladendetektiv der die Tat beobachtete, nahm umgehend die Verfolgung der Personengruppe auf.

Als er einen der Täter stellen wollte, wurde er von diesem mit Pfefferspray angegriffen und leicht verletzt. Polizeibeamte stellten den jugendlichen syrischen Täter (17) sowie einen weiteren Syrer (18) und nahmen sie fest. Neben dem Pfefferspray wurden bei ihnen gestohlene Kleider in Höhe von über 2000 Euro gefunden. Die Ermittlungen hinsichtlich der weiteren Tätern dauern an.

Vorheriger ArtikelBeschäftigte der Sparda-Bank Südwest ziehen ab Dienstag in den Streik
Nächster ArtikelMitgliederversammlung des Musikvereins Reiskirchen e. V.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.