Im Mai 2018 gerät der heute 66-jährige Mann in der Pfarrer-Bungarten-Straße in Saarbrücken mit einem anderen Mann in Streit, wobei er mehrfach mit einem Teleskopschlagstock auf seinen Kontrahenten einschlägt. Das Landgericht verurteilt den Mann später zu zwei Jahren und drei Monaten Freiheitsstraße wegen gefährlicher Körperverletzung. Seine Strafe tritt der Mann jedoch nicht an, sondern taucht unter.

Am Montagabend gelingt es der Fahndungs- und Aufklärungseinheit Straßenkriminalität nach umfangreichen Ermittlungen den verurteilten Mann in einer Wohnung in Saarbrücken-Burbach aufzuspüren und festzunehmen. Er sitzt nun in der JVA Saarbrücken und verbüßt seine Haftstraße.

Die Fahndungs- und Aufklärungseinheit Straßenkriminalität (FASt) ist eine seit 30. Juli 2018 eingerichtete Einheit der Saarbrücker Polizei, die lokale Straßen- und Gewaltkriminalität in der Innenstadt bekämpft. Täter sollen durch schnelles und konsequentes Einschreiten der Polizei beweiskräftig überführt und das Vertrauen in unseren Rechtsstaat gestärkt werden.

Vorheriger ArtikelSitterswald | Granatenfund: Polizei sperrt Baustelle
Nächster ArtikelOskar Lafontaine: Keine Perspektiven für Gastronomie, Hotelgewerbe und kulturelle Einrichtungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.