Symbolbild

Am Montag, dem 17. Januar, kam es zwischen 7.20 Uhr und 7.30 Uhr an einem Fußgängerüberweg in der Saargemünder Straße in Bübingen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 7-jähriges Mädchen leicht verletzt wurde. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde das Kind auf dem Schulweg von einem silberfarbenen PKW touchiert, als es die Straße auf dem Fußgängerüberweg überquerte.

Das Auto sei aus Richtung Güdingen gekommen und in Richtung Kleinblittersdorf gefahren. Durch den Zusammenstoß habe das Mädchen Schmerzen verspürt und sich leicht am Knie verletzt. Aus Schreck über den Vorfall sei die Siebenjährige zurück nach Hause gerannt. Das silberfarbene Auto sei von einer männlichen Person mit Wollmütze und Bart geführt worden.

Auch der bislang unbekannte Autofahrer habe sich nach dem Zusammenstoß von der Unfallörtlichkeit entfernt. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie fahrlässiger Körperverletzung. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang, dem beteiligten PKW und dessen Führer machen können. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt (Telefon 0681/9321-233) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

Vorheriger Artikelver.di: Warnstreiks in den saarländischen Sparkassen und in der Landesbank Saar
Nächster ArtikelCoronafall beim FC 08 Homburg – Cheftrainer Timo Wenzel positiv getestet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.