Am Dienstag, den 27. Juli, gegen 16.30 Uhr, kam einem Streifenwagen der Bundespolizei im Deutschmühlental ein schwarzer Mercedes entgegen, der auf unsichere Art und Weise augenscheinlich von einem Kind gesteuert wurde. Die Beamten wendeten und fanden den Mercedes in unmittelbarer Nähe mit herabgelassenen Fensterscheiben.

Der „Fahrzeugführer“, ein 13-jähriger Junge, wurde am dortigen Angelweiher in Begleitung seiner Familie aufgefunden, die ziemlich ungehalten hinsichtlich der Identitätsfeststellung reagierten. Gegen den Fahrzeughalter, der sich ebenfalls am Weiher befand, wird ein Strafverfahren wegen Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt.

Vorheriger ArtikelAerosolen auf der Spur
Nächster ArtikelRauschgiftkriminalität in Deutschland steigt weiter an

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.