Am Mittwoch, den 30. Juni, gegen 23 Uhr, wurde der Polizei über Notruf von einer Frau mitgeteilt, dass sich an der Tennisanlage in Riegelsberg ein verletzter Mann befinden würde. Der Sachverhalt stellte sich als zutreffend dar. Der verletzte Mann, ein 38-jähriger portugiesischer Staatsangehörige mit Wohnsitz in Thionville in Frankreich, konnte in der Waldstraße blutüberströmt mit komplett zerrissenem T-Shirt angetroffen werden.

Er hatte eine nicht unerhebliche Kopfverletzung. Der unter alkoholischer Beeinflussung (1,9 Promille) stehende Mann gab zunächst an, mit Bekannten in Luxemburg unterwegs gewesen zu sein. Dort sei er zu Fall gekommen und nun zu Fuß bis nach Riegelsberg gelangt. Nachdem die Platzwunde am Kopf des Mannes durch Rettungskräfte begutachtet worden war stellte sich heraus, dass diese nicht durch einen Sturz verursacht worden sein konnte.

Vielmehr soll ein Schlag mit einem scharfkantigen Gegenstand ursächlich für die Platzwunde gewesen sein, so die Sanitäter. Der Mann blieb jedoch bei seiner Version und wurde ins Knappschaftsklinikum nach Püttlingen verbracht. Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt wurde eingeleitet. Hinweise zu dem verletzten Mann erbittet die Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898 2020.

Vorheriger ArtikelVölklingen | Wohnungseinbruch in der Pickardstraße
Nächster ArtikelNohfelden | Auto entwendet und von Polizei erwischt

1 KOMMENTAR

  1. Müssten etwa 50 Kilometer sein, zu Fuß mit 1,9 Promille? Ich als Triathlet laufe solche Distanzen in etwa 3,5 Stunden, aber nicht mit Promille. Wurde man die Distanz spazieren wären wir bei rund 11 Stunden. Hier stimmt sehr wahrscheinlich etwas nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.