Symbolbild

Am Donnerstag, den 10. Juni, kam es gegen 17.30 Uhr in Püttlingen zu einem größeren Brand einer Tujahecke. Durch die Flammen wurde auch das im Garten des Anwesens stehende Gartenhäuschen in Mitleidenschaft gezogen. Der Brand konnte schließlich durch die Freiwillige Feuerwehr Püttlingen mit fünf Einsatzfahrzeugen und 20 Einsatzkräften schnell gelöscht werden.

Erste Ermittlungen ergaben, dass in der Einfahrt des Anwesens mittels eines handelsüblichen Unkrautbrenners selbiges beseitigt werden sollte. Hierbei wurde versehentlich die Tujahecke in Brand gesetzt und konnte nicht mehr selbstständig gelöscht werden.

Vorheriger ArtikelLinksfraktion: Gutachten zu Grubenwasser-Anstieg umgehend offenlegen
Nächster ArtikelEilantrag gegen fortbestehendes Prostitutionsverbot eingegangen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.