Symbolbild

In der Stadtkirche wird an Gründonnerstag um 19:00 Uhr ein Gottesdienst gefeiert, an Karfreitag, an Ostersonntag und am Ostermontag jeweils um 10:00 Uhr. In Kirrberg wird an Ostermontag um 9:00 Uhr ein Gottesdienst im Freien vor dem Gemeindehaus stattfinden.

„Nach den durchweg guten Erfahrungen mit den Weihnachtsgottesdiensten, hat sich die Kirchengemeinde entschieden, auch jetzt Gottesdienste zu feiern. Das Einhalten der notwendigen Maßnahmen ist mittlerweile gut eingespielt. Die Gottesdienstbesucher halten sich an alle Regeln, die Stadtkirche ermöglicht es, optimal zu lüften und Abstände einzuhalten.“, heißt es von Seiten des Dekanats in Homburg.

Und weiter: „Passions- und Osterzeit stehen geradezu sinnbildlich für den Umgang mit der gegenwärtigen Krise. Viele Menschen leiden an den Umständen, trauern um Kranke und Verstorbene. Zugleich erleben Christen gerade an Ostern die Zusage Gottes: Du bist nicht allein, es gibt Hoffnung und es gibt immer mehr als du denkst. Dies gemeinsam – auch mit Abstand – zu erleben, gibt neue Zuversicht. Dazu möchten die Gottesdienste einladen.

Die Kirchengemeinden im protestantischen Kirchenbezirk Homburg entscheiden je nach Gegebenheiten vor Ort. Es gibt digitale Feiern und Gottesdienste in Kirchen und Gemeindehäusern. Dabei wägen die Gemeinden sehr genau ab, was verantwortbar ist und was nicht.“

Aktuelle Informationen sind bei den Pfarrämtern erhältlich und unter www.prot-dekanat-homburg.de

 

Vorheriger ArtikelSprechstunde beim Schiedsmann von Homburg
Nächster ArtikelOnline-Seminar: „Erfolgreiche Pressearbeit“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.