Symbolbild

Viele Aufgaben im Naturschutz sind ohne ehrenamtliches Engagement nicht zu bewältigen.  Personen aus diesem Kreis der ehrenamtlich Aktiven sollen nun besonders geehrt werden. Die Auszeichnung wird 2021 zum zweiten Mal verliehen.

Frauen und Männer unterschiedlichen Alters betreuen in ihrer Freizeit beispielsweise Schutzgebiete, erfassen die Bestände von Tier- und Pflanzenarten, leisten praktische Naturschutzarbeit, begleiten politische Prozesse oder sind in der Umweltbildung aktiv. Umweltminister Reinhold Jost zeichnet einmal im Jahr Persönlichkeiten, die sich so um den Erhalt und die Pflege der saarländischen Natur und Landschaft verdient gemacht haben, mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille aus.

„Ohne den Einsatz der vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer im Saarland ist der Schutz der wildlebenden Tier- und Pflanzenarten und ihrer Lebensräume nicht denkbar. Eine Fachbehörde könnte diese Aufgaben allein nicht stemmen. Uns ist es deshalb wichtig, die Menschen für diese spannende Thematik zu begeistern und den ehrenamtlichen Naturschutz zu stärken. Dazu gehört auch die öffentliche Würdigung und Wertschätzung dieses Engagements. Vorbild und Namensgeber für unsere Auszeichnung ist Dr. h.c. Paul Haffner, als Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland weit über die Grenzen seines Heimatlandes bekannt“, so Minister Jost.

Vorschläge für Preisträger werden noch bis zum 1. September angenommen. Vorschlagsberechtigt sind die anerkannten Naturschutzverbände, die Landesregierung, Landkreise, Städte und Gemeinden sowie jede natürliche Person. Eine Jury, bestehend aus dem Minister als Vorsitzender, zwei Vertretern des hauptamtlichen und zwei Vertretern des ehrenamtlichen Naturschutzes, wird auf Grundlage der Vorschläge den zu Ehrenden bestimmen. Der Vorschlag sollte auf einer Din A 4-Seite kurz die vorgeschlagene Person und ihren Einsatz beschreiben.

Die Vorschläge können beim Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz eingereicht werden:

Geschäftsstelle Paul-Haffner-Naturschutzmedaille, Keplerstraße 18 in 66117 Saarbrücken, E-Mail: paulhaffnermedaille@umwelt.saarland.de.

Vorheriger ArtikelEvangelisches Hilfswerk „Brot für die Welt“ legt Jahresbilanz vor: 242.663 Euro Spenden aus dem Saarland
Nächster ArtikelNeue Ampelanlage in Beeden installiert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.