Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ein 53-jähriger Spaziergänger aus St. Ingbert meldete am Mittag des 26.11.2022 einen Öltank im Wald, nahe dem Waldparkplatz an der Einmündung der Würzbachstraße, in die L235, in St. Ingbert-Oberwürzbach.

Eine Überprüfung seitens der Polizei ergab, dass Unbekannte tatsächlich einen größtenteils leeren 1000L-Öl-Tank aus Metall an der Örtlichkeit entsorgt hatten. Es wird davon ausgegangen, dass dieser im Zuge von Renovierungsarbeiten entsorgt werden sollte. Die Täter müssen den Tank wohl mit einem Transporter oder einem Lkw transportiert haben.

Zeugenbefragungen ergaben, dass der Tank noch am Vortag, um die Mittagszeit, nicht dort gestanden hatte. Zu einer größerflächigen Kontamination des Erdreichs ist es wohl nicht gekommen. Trotzdem ermittelt die Polizei St. Ingbert wegen einer möglichen Umweltstraftat.

Der Öl-Tank muss nun kostenpflichtig entsorgt werden. Sollten Passanten verdächtige Wahrnehmungen in der Zeit vom 25. auf den 26.11.2022 gemacht haben, wird um Mitteilung bei der Polizei St. Ingbert, 06894/1090, gebeten.(ots)

Anzeige
Vorheriger ArtikelVersuchtes Tötungsdelikt in Saarbrücken
Nächster ArtikelKörperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Pkw-Fahrern in St. Ingbert

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.