Am Sonntag, dem 31. Juli, wurden der Polizeiinspektion Neunkirchen am Morgen drei randalierende Personen in der Ritzwiesstraße in Neunkirchen gemeldet. Die Personen traten gegen geparkte Fahrzeuge, warfen mit Gegenständen umher und liefen grölend durch die Straße. Augenscheinlich standen die Personen deutlich unter dem Einfluss von Alkohol und anderen berauschenden Mitteln.

Die Örtlichkeit wurde durch zwei Kommandos der Polizeiinspektion Neunkirchen aufgesucht. Die drei randalierenden, männlichen Personen konnten durch die Einsatzkräfte vor Ort angetroffen und sollten einer Kontrolle unterzogen werden. Die Männer reagierten jedoch sofort hoch aggressiv.

Einer der drei versuchte fluchtartig die Örtlichkeit zu verlassen, ohne dass seine Identität festgestellt worden war. Er wurde sofort durch die eingesetzten Beamten ergriffen, setzte sich dagegen jedoch zur Wehr, sodass er zu Boden verbracht, fixiert und dort festgenommen werden musste. Die anderen beiden Männer versuchten nun ihren Bekannten zu befreien und gingen auf die Polizeibeamten los.

Hierbei wurden diese bespuckt, nach ihnen getreten und geschlagen. Letztendlich konnten auch diese beiden Männer durch zwei hinzugezogene Unterstützungskommandos unter Kontrolle gebracht und festgenommen werden. Die Personen wurden zur Polizeiinspektion Neunkirchen verbracht. Allen drei Personen wurde nach richterlicher Anordnung eine Blutentnahme entnommen, zudem wurden sie zur Ausnüchterung dem Gewahrsam der Polizeiinspektion Neunkirchen zugeführt. Im Rahmen des Einsatzes wurden 9 der eingesetzten Beamten leicht verletzt, können aber weiter ihren Dienst verrichten. Gegen die drei Personen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Vorheriger ArtikelSt. Ingbert | Unfallflucht in der Kohlenstraße
Nächster ArtikelWeiskirchen | Frau attackiert Kirmes-Besucher mit Pfefferspray

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.