Foto: Erwin Blank

In Jägersburg können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ genutzt werden.

Hier steht den Kindern ab sofort eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte Stahlseile dienen als Absturzsicherung. Dazu gibt es eine Kletterwand mit Durchstiegsöffnung und hintergreifbaren Klettergriffen aus besandetem Kunstharz, eine Kletterstange, eine Kastenrutsche, ein halbes waagerechtes Spinnennetz, zwei Kletterseile, eine Strickleiter mit Edelstahlsprossen, eine Brüstung mit Öffnung und Holzhandläufe. Ergänzend wurde eine 2,50m hohe Doppelkettenschaukel montiert.

Foto: Erwin Blank

Die Spielgeräte wurden von einer Fachfirma in Brandenburg konstruiert und gebaut. Die Montage gemäß den DIN-Vorschriften erfolgte vor Ort durch ein Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen aus Homburg-Beeden.

Die Kosten belaufen sich auf etwa 25.000 Euro. Allein im Stadtteil Jägersburg unterhält die Kreisstadt Homburg vier Spielplätze, einen Floßteich, einen Multifunktionsplatz und einen Fit-Aktiv-Stationen Parcours.

Vorheriger ArtikelPartnerschaft mit der Biosphäre wurde verlängert – Tourist-Info in Homburg wurde re-zertifiziert
Nächster ArtikelTabellenzweiter Bahlinger SC zu Gast im Waldstadion: FCH geht mit „breiter Brust“ ins Spiel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.